Bildergalerie  

   
 
   

Besucherstatistik  

Heute 2

Gestern 6

Diese Woche 8

Monat 112

Insgesamt 9560

Aktuell sind 6 Gäste und keine Mitglieder online

   

Login Form  

   

Hip Hop – Entstanden als Tanz der Straßehipmini

 

Datum:  Sonntag, 06. April 2014 
Ort: Mehrzweckhalle, Thingstr. 24, 41812 Erkelenz-Kückhoven

Gebühr:

5,-€ (Mitglieder)   9,-€ (Nichtmitglieder)
Zielgruppen u. Uhrzeit:

(I)  13 – 15 Jahre 13:00 – 14:00 Uhr - (Teilnahme unter 13 Jahre nach Absprache möglich)
(II) 16 – 99 Jahre 14:30 – 15:30 Uhr

Kursleitung:

Nenad „Neno“ Rademakers, Hip Hop-Lehrer, Deutscher Meister in Hip Hop 2012

Anmeldeschluss:

Freitag, 14. März 2014

Bitte mitbringen:

bequeme Kleidung, Hallenturnschuhe, Getränke

 
Der Kursleiter bietet im Anschluss an die Kurse eine individuelle Beratung an.

 
Nenad „Neno“ Rademakers stellt sich vor:
„Ich tanze seit fast 10 Jahren ausschließlich Hip Hop und studiere ebenfalls seit 10 Jahren die Hip Hop-Kultur. Zu meinem Unterricht gehört nicht nur das Tanzen. Ich versuche ebenfalls den Schülern mein Wissen und meine Leidenschaft zu vermitteln und ihnen so die Hip Hop-Kultur nahe zu bringen. Ich gestalte meinen Unterricht sehr dynamisch und impulsiv, wobei der Spaß immer an erster Stelle steht. Ich unterrichte seit 7 Jahren und habe in dieser Zeit Erfahrungen mit verschiedenen Altersgruppen sammeln können:
In der Tanzfabrik Aachen habe ich Jugendliche und Erwachsene von 17 bis 40 Jahre und im Sport-Tanzverein Grün-Weiß e.V Aachen Jugendliche von 15 - 18 Jahren unterrichtet.
In der Tanzschule „Not Just Dance“ in Stolberg habe ich zwei Kurse geleitet: Kinder - Hip Hop mit 8 – 10-Jährigen und Videoclipdancing mit einer Mädchengruppe zwischen 14 und 16 Jahren.
In der Ballettschule „Irena Kostova“, Heinsberg, habe ich einen Kurs in Hip Hop für alle Altersgruppen gegeben.
Zurzeit arbeite ich ausschließlich für die Tanzschule „Ars Vivendi“, Heinsberg-Dremmen, und gebe dort über die gesamte Woche mehrere Kurse für die Altersgruppen von 5 bis 18 Jahren.
Hinzu kommen einige Workshops in Hip Hop, wie z.B. anlässlich der „Internationalen Tanztage“ in Aachen, im Rahmen des VHS-Kulturrucksack-Programms in Heinsberg usw.
2010 habe ich den „Euregio-Talentwettbewerb„ gewonnen und auch sonst an zahlreichen Tanzwettbewerben erfolgreich teilgenommen, wie z. B. am „Battel Day´s“ in Berlin, „Show ya Battle“ in Duisburg usw.
Im Jahr 2012 bin ich Deutscher Meister in Hip Hop geworden.


Hier ein paar Links von mir in Action:
http://www.youtube.com/watch?v=pmHi76k1Nrk&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=8Vlq3f506cM
http://www.youtube.com/watch?v=199AwYF52zs
http://www.youtube.com/watch?v=hAgAkiCA2_M&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=hAgAkiCA2_M&feature=related 

 

Ich freue mich auf euch!   Nenad Rademakers aka „Neno“

 

   

Schnupperkurs HIPHOP am 06.04.2014

   
 Aachener Zeitung 23.4.2014 Hip Hop1 html 7c3432a8

"Coole Moves" und "groovender" Sound bei Germania Kückhoven

Junge Gardetänzer erweitern bei einem Hip-Hop-Kurs ihren Horizont. Viele Workshop-Angebote und Training für die kommende Session.

Erkelenz-Kückhoven. Das neue Workshop- und Schnupperangebot des TuS Germania Kückhoven macht es möglich: Beim jüngsten Hip-Hop-Schnupperkurs in der Mehrzweckhalle fanden sich zahlreiche Gardetänzerinnen der Kückhovener Karnevalsgesellschaft ein, um bei Nenad Rademakers, Deutscher Meister im Hip-Hop-Tanzen, "coole Moves" zu lernen.

 

Auch wenn die jungen Teilnehmerinnen der Tanzgarden 2 und 3 tänzerisch fit sind, fallen ihnen die Hip-Hop-Grundschritte zunächst auch nicht leichter als den anderen Teilnehmern. Die Bewegungen und Betonungen im Takt sind dann doch " irgendwie anders" .Aber auch sie haben sich schnell an den "Groove" gewöhnt und lassen sich mit zunehmender Lässigkeit auf den ungewohnten Tanzstil ein. Anke Winkels, Trainerin der Tanzgarde 3, und Annette Sielschott, Organisatorin der Workshopangebote, sind beeindruckt von der Atmosphäre und dem Engagement von Trainer und Teilnehmern.

 

Während Annette Sielschott sich freut, dass auch dieser Kurs so gut angenommen wird, stellt Anke Winkels fest: "Ich glaube, es war nicht das letzte Mal, dass wir an einem Workshopangebot des TuS teilnehmen." Denn da sind sich beide einig: In Sachen Sport und Gesundheit kann es nicht schaden, den Horizont zu erweitern.

Alle Workshop- und Schnupperangebote stehen kreisweit auch Nichtmitgliedern offen. Die Themen reichen dabei von "A wie Ausdauer" über "S wie Square Dance" , "T wie Tae-Box" bis zu "Z wie Zumba". Weitere Informationen gibt es unter www.tus-germania-kueckhoven.de und annette.sielschott@t-online.de, Tel. 02431/ 75787. Wer sich konkret für Garde- und Schautanz interessiert, ist bei der KüKaGe bestens aufgehoben und zu einem unverbindlichen Schnuppertraining herzlich eingeladen.

 

Nach der Session ist vor der Session: Garde- und Schautanzgruppen der Kückhovener Karnevalsgesellschaft starten ab Mai wieder neu durch. Wer den karnevalistischen Tanz liebt und mit einer tollen Gruppe bundesweit auf Turnieren starten möchte, ist herzlich eingeladen, an folgenden Terminen am Training teilzunehmen: Jugend (Jg. 2007 - 2004): 25. April und 2. Mai, 16 Uhr, Mehrzweckhalle Kückhoven; Bambinis (Jg. 2008 - 2011): 23. Mai, 16 Uhr, Mehrzweckhalle Kückhoven; Aktive (ab Jg. 1999): 6. Mai, 19.30 Uhr, Turnhalle Neu-Immerath; Junioren (Jg. 2003 - 2000): 5. Mai. Weitere Infos unter: www.kuekage.de oder ankewinkels@kuekage.de.

 

 

   
©TuS Germania 1912 e.V. Kückhoven DATENSCHUTZERKLÄRUNG  IMPRESSUM