Bildergalerie  

   
 
   

Besucherstatistik  

Heute 1

Gestern 3

Diese Woche 1

Monat 105

Insgesamt 9281

Aktuell sind 2 Gäste und keine Mitglieder online

   

Login Form  

   

Parkourparkourmini

 

 

Findet derzeit nicht mehr statt!

 
   
   
   
   
   
   

Parkour bezeichnet eine Fortbewegungsart, deren Ziel es ist, nur mit den Fähigkeiten des eigenen Körpers möglichst effizient von Punkt A zu Punkt B zu gelangen. Der Parkourläufer (franz.: le traceur = Der den Weg ebnet“) bestimmt seinen eigenen Weg durch den urbanen oder natürlichen Raum auf eine andere Weise als von Architektur und Kultur vorgegeben. Es wird versucht, sich in den Weg stellende Hindernisse durch Kombination verschiedener Bewegungen so effizient wie möglich zu überwinden. Bewegungsfluss und -kontrolle stehen dabei im Vordergrund. Parkour wird deshalb auch als Kunst der effizienten Fortbewegung bezeichnet.

  

Das Training muss nicht zwangsläufig im Freien erfolgen, sondern kann mit geeigneter Geräteausstattung wetterunabhängig in der Turnhalle ausgeübt werden.

Bei dem ganzheitlichen Training werden Beweglichkeit, Kraft und Koordination gefördert und gefordert, turnerische und akrobatische Elemente sind hier wichtige Bestandteile. Neben den physischen Leistungen werden das Selbstbewusstsein und die Selbstüberwindung gestärkt. Die Teilnehmer lernen ihre eigenen Grenzen kennen und erweitern diese.

Aber grundsätzlich gilt: Der Spaß an der Bewegung steht im Vordergrund und jeder Teilnehmer wird zunächst schrittweise an die sportlichen Herausforderungen herangeführt. 

Daniel Hoffmann: Man kann die Philosophie von Parkour auch auf das restliche Leben übertragen. Mit der richtigen Herangehensweise und genügend Ehrgeiz schafft man alles.“

Mit Parkour die Hürden des Lebens meistern, auch das ist Bestandteil der Sportart.“ (AZ, 29.10.2013)

   

Parkour vom 31.08.2014 und 7.9.2014

   
©TuS Germania 1912 e.V. Kückhoven DATENSCHUTZERKLÄRUNG  IMPRESSUM